5 ultimative Tipps für die Suche nach dem perfekten (Baby-)Geschenk

Die Suche nach dem „perfekten“ Geschenk für die Allerkleinsten ist selten leicht. Du stöberst im Internet, klapperst ein Geschäft nach dem anderen ab und trotzdem fehlt dir die zündende Idee, was du deiner besten Freundin zur Geburt ihres kleinen Wunders schenken könntest. Im Internet liest du überall:  Mach etwas selbst! Sei kreativ, selbstgemachte Geschenke kommen immer gut an und sind mit Liebe gemacht. Doch nicht jeder Mensch ist kreativ und nicht jeder Mensch hat Zeit, das perfekte Geschenk zu kreieren. Zumal ein Baby auch nichts mit einer selbstgemalten Geburtstagskarte anfangen kann, oder?

Und auch wenn man es fast nicht glauben kann – aber frischgebackene Eltern werden mit Geschenken überhäuft und ein Großteil landet danach in einer Ecke. Natürlich kann auch der zehnte Strampler getragen werden oder das zwanzigste Kuscheltier ist super süß, aber irgendwie ist es doch nicht das Wahre. Was Originelles und Einzigartiges muss her! Etwas was nicht jeder hat und was vielleicht auch länger gebraucht werden kann.  

Tipp 1: Such nach Produkten, die personalisierbar sind. Egal ob Kinderbesteck, Kissen oder Poster, Geschenke mit dem Namen oder den Geburtsdaten der Kleinen kommen immer gut an!

Tipp 2: Schau nicht auf den altbekannten Websites großer Internetshops nach Geschenken für Babys. Glaub mir, dort wirst du nicht fündig, wenn du nach wirklich individuellen Produkten suchst. Gib kleineren Shops eine Chance, oft verstecken sich dort wahre Schätze.

Tipp 3: Leg Wert auf die inneren Werte! Denk mal nach, ein Produkt, welches nachhaltig und fair hergestellt wird und vielleicht sogar komplett in Deutschland produziert wird, wertet dein Geschenk automatisch auf. Nicht nur, dass Nachhaltigkeit grad sowieso im Trend liegt, es ist immer gut kurze Transportwege zu haben und regionale Produkte zu kaufen. Und das findest du garantiert nicht bei den großen Unternehmen!

Tipp 4: Egal wie viel dein Geschenk kostet, der Gedanke zählt. Am Ende ist es ganz egal, ob du 20€ oder 50€ ausgegeben hast. Für die Eltern zählt nur, ob sie es brauchen können und ob ihr Baby etwas damit anfangen kann.

Tipp 5: Solltest du dir doch einmal zu unsicher sein, ob dein persönlicher Geschmack den Beschenkten gefällt, ist auch ein Gutschein eine tolle Lösung. So bist du immer auf der sicheren Seite und die Eltern können sich aussuchen, ob sie lieber noch eine Packung Windeln kaufen oder die süße Mütze, die sie im Schaufenster gesehen haben.

Mit diesen 5 Tipps bist du für die Suche nach dem perfekten Geschenk gewappnet. Man merkt, dass du dir Gedanken um das Geschenk gemacht hast und dass es hinter dem Geschenk ein ‚Warum‘ gibt. ‚Warum‘ hast du genau dieses Geschenk ausgewählt? Diese Frage kann mithilfe der 5 Tipps auf jeden Fall beantwortet werden.

Und noch ein letzter Tipp für dich: Schau doch mal in unseren Shop. Dort findest du garantiert DAS perfekte Babygeschenk. 😉

Ob personalisiert oder nicht, nachhaltig ist es allemal und die Beschenkten haben es garantiert noch nicht. Einfach mal reinschauen!